Markus Koblmüller und David Schellander

Jede/r soll gerne zur Arbeit gehen: So lautet die Vision von TeamEcho. Für die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter-Feedback-Lösung konnten wir nun eine Finanzierungsrunde in Höhe von 1,3 Millionen Euro erfolgreich abschließen. Wir freuen uns, mit seed + speed Ventures, dem VC-Fonds von Carsten Maschmeyer, 8eyes rund um Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner und dem OÖ HightechFonds so namhafte Unterstützer gefunden zu haben!

In einem dynamischen Umfeld noch alte Führungsstile durchzusetzen wird zunehmend schwieriger. Starre Vorgaben, Leistungsorientierung und Disziplin als Zentrum der Kommunikation im Unternehmen ist der Führungsstil der Vergangenheit. Heute – mit hybriden Teams und schnell wechselnden Anforderungen – ist virtuelles Führen ein Muss und gelingt mit der Hinwendung zu einem transaktionalen Führungsstil. Lies in unserem Artikel, welche vier Schritte dafür wichtig sind.

Studien belegen: Für ca. 60 Prozent der Erwerbstätigen ist und bleibt es weiterhin wichtig, flexibel zu sein. Das heißt freier selbst zu entscheiden, wann und wo man arbeitet. Wer junge Talente frisch vom Arbeitsmarkt sucht, wird noch stärker auf diese Erwartungen treffen. Umso besser, wenn man viel vom digitalen Arbeiten und dem Hybrid Office – einer flexiblen Mischung aus Home Office und Büro – versteht. Wir zeigen auf, was man beim Führen von digitalen Teams können muss.

In Teil 2 verraten wir noch mehr Highlights, warum unsere KollegInnen gern ein Teil von TeamEcho sind. Und warum sie sich nicht nur auf Montag freuen.

Das Jahr 2020 war für viele von uns ein ungewöhnliches und hat besondere Herausforderungen geboten. Wenn die Zeiten turbulent sind, zeigt sich ein starkes Team besonders. Zeit zu reflektieren: Mit welchen Aufgaben und mit welchen KollegInnen fühlt man sich wohl und kann wachsen? Bei TeamEcho glauben wir an das Ziel, dass jede/r gerne zur Arbeit gehen soll – und das in unseren eigenen Reihen natürlich besonders! Zusammenhalt, flexibel sein und offen für Neues bleiben – diese goldene Mischung hat uns nicht erst letztes Jahr zu einem unschlagbaren Team gemacht.

online Kommunikation mit TeamEcho

Miteinander zu reden ist das Um und Auf, damit Teams und Organisationen funktionieren. Manches ist aber schwer auszusprechen, sei es Lob oder Kritik. Oft ist das Hindernis auch, den passenden Zeitpunkt oder Kanal zu finden. Hier ist das richtige Online-Tool die Antwort: Es funktioniert digital, macht die Stimme von allen sichtbar und schafft einen Raum, um das gemeinsame Feedback als Wissen nutzbar zu machen. Mit TeamEcho wird genau das erreicht. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie das in der Praxis aussieht.

Teamspirit Remote office

Wie kann ich mit meinen MitarbeiterInnen und KollegInnen eng in Kontakt bleiben, wenn viele im Home-Office sind? Wie entsteht das Wir-Gefühl und Zusammenhalt bei ortsunabhängigem Arbeitsplatz? Bei vielen Unternehmen sind diese Fragen parallel zu einem plötzlichen Wechsel ins Home-Office aufgetaucht. Andere Unternehmen wiederum pflegen die remote Zusammenarbeit seit jeher und zeigen auf, was funktioniert und worauf man achten sollte. Lies hier mit welchen Learnings von nun an Teamarbeit und Mitarbeiterzufriedenheit im digitalen Hybrid-Zeitalter funktionieren.

Beitragsbild Anerkennung, Lob, Wertschätzung in der Arbeit

Fast alle Menschen, die zusammen arbeiten, wünschen sich das Gleiche: mehr Wertschätzung in der Arbeit. Kritik wird oft lang und breit unter Berücksichtigung aller Feedbackregeln besprochen, doch für Lob und Anerkennung bleibt im stressigen Alltag oft kaum Zeit. Muss das so sein? Wir verraten dir, wo der feine Unterschied zwischen Lob, Anerkennung und Wertschätzung liegt und wie erfolgreiche Unternehmen ihren MitarbeiterInnen Anerkennung zeigen.

Laptop im Home Office

71 Prozent der ArbeitnehmerInnen wollen nach Corona weiterhin die Möglichkeit von Home-Office haben, 21 Prozent wollen komplett im Home-Office bleiben (Umfrage Dezember 2020, karriere.at). Neben den Benefits für beide Seiten stehen Arbeitgeber aber vor vielen Fragen: Gelingt Mitarbeiterbindung auch remote? Wird es für manche vielleicht sogar ein Muss, um beim Unternehmen bleiben zu wollen? Wir zeigen auf, wie man Talente mit verschiedenen Wünschen an die Organisation bindet.

Beliebte Arbeitgeber mit der Lupesuchen

Ein Unternehmen ist stets nur so gut wie seine MitarbeiterInnen. Und gerade in herausfordernden Zeiten ist es wichtig, sich auf sein Team zu verlassen. Wahre Talente schauen aber ganz genau hin, für wen sie ihre Fähigkeiten und ihre Zeit einsetzen wollen. Wir sehen uns in diesem Artikel an, wie die beliebtesten Arbeitgeber bei MitarbeiterInnen und BewerberInnen hoch im Kurs bleiben.